Engelrod NET

Sie sind hier:  Startseite > Historisches > Namensformen

Namensformen

Historische Namensformen:

Engelrodt (1287)
Engelnrode (1333)
Engilnrade (1384)
Engelrodt (1454)

Weiterhin gab es innnerhalb der Gemarkung Engelrod die Siedlungsplätze

Riegelmann
Teichmühle

sowie die Siedlung

Eichen (Wüstung ab 1366)

Die Siedlung lag zwischen dem Engelröder Friedhof und der Gemarkungsgrenze zu Hörgenau. Flurbezeichnung Am Eichen, Im Grund unter drei Eichen.

In allen Ortsteilen ist im Rahmen der Dorfentwicklung eine Privatberatung möglich. Diese ist für die Privatpersonen kostenlos. Zur Vereinbarung eines Beratungstermins setzen Sie sich bitte mit dem Architekturbüro Ruhl und Geissler - Tel. 06631/73119 oder mit dem Amt für den ländlichen Raum - Tel. 06641/977-3522 in Verbindung.

Antragsformulare können unter "Vordrucke" abgerufen werden.

Von Seiten des Landes Hessen wurde die Option angeboten, neben Dirlammen und Hörgenau auch die anderen fünf Ortsteile in die Erarbeitung eines integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK) einzubinden. Dies bietet die Chance, für alle sieben Ortsteile ein gesamtkommunales Konzept zu erarbeiten und Fördergelder zu erhalten. Dies betrifft sowohl kommunale als auch private Maßnahmen.

Lesen Sie mehr im Forum...

<< Juli 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31  

Template: ge-webdesign| Modified: Engelrod - NET| Login